Startseite
Willkommen
Aktuelles und Termine
Grußworte
Führung und Gottesdienst
Aufbrechen
Franziskus
der Weg
die Kapelle
die Künstler
die Bücher zum Weg
der Verein
die Förderer
Kontakt
sag was
Impressum
Jugendhaus
an der
Thüringer Hütte
Rhön

Herzlich willkommen!

Herzlich willkommen auf der Webseite zum Franziskusweg an der Thüringer Hütte.

Hier können Sie sich umfassend über den Weg selbst sowie die gesamte Konzeption informieren. Sollten Sie beim Stöbern auf diesen Seiten Lust auf mehr bekommen haben, so würden wir uns freuen, Sie auf dem Weg wieder zu sehen.

Informationen zur Anreise haben wir unter dem Menüpunkt "der Weg" gesammelt.

Egal ob Sie den Weg alleine oder in einer Gruppe begehen wollen, ob bei Sonne, Regen oder Schnee, ob Sie sich eher kirchennah oder -fern sehen, wir laden Sie herzlich ein, den Weg und den Sonnengesang auf Ihre ganz persönliche Weise zu erleben. Für Führungen steht Ihnen der Verein gerne mit Rat und Tat zur Seite.

In jedem Fall sind wir gespannt auf Ihre Erfahrungen.

Und natürlich soll auch die Eigenwerbung an dieser Stelle nicht zu kurz kommen. Komplett ausgearbeitete Materialien wie Erläuterungen zum Sonnengesang, Meditationen und Denkanstöße für jedes Alter erhalten Sie in unseren Büchern "Atem-Wege" und "Kleine Atem-Wege", mit deren Kauf Sie gleichzeitig zum Erhalt des Weges beitragen können.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß auf unserer Webseite und geben Ihnen unsere besten Wünsche mit auf den Weg – pax et bonum – Friede und Heil.

Ihr Freundeskreis Franzikusweg


Der Franziskusweg an der Thüringer Hütte.

Der Franziskusweg ist ein Besinnungsweg zum Sonnengesang des Heiligen Franziskus, ein Rundwanderweg auf schon vorhandenen, markierten Wanderwegen.

Die Baumaßnahmen begannen im Frühjahr 2006. Am 12. Mai 2007 wurde der Weg der Öffentlichkeit übergeben und im Rahmen einer feierlichen Einweihung gesegnet.

Der Rundweg hat eine Länge von ca. 5 km – reine Gehzeit gut eine Stunde / meditativ sicher zwei bis drei Stunden – und führt durch verschiedenste landschaftliche Gegebenheiten, angefangen von lichtem, aber auch dichtem Wald über sonnenbeschienene Rhönwiesen mit großem Fernblick, durch Bachauen, über Brücken, entlang einer belebten Straße und hinein in ganz stille Winkel. Er ist insgesamt gut begehbar. Große Teile des Weges sind reine Naturwege – festes Schuhwerk oder Wanderstiefel sind daher empfehlenswert, vor allen Dingen nach Regentagen.

Ausgangs- und Endpunkt dieses Weges ist der Wanderweg unterhalb des Jugendhauses, direkt neben dem Auto- und Busparkplatz.

Dieser Weg und die landschaftlichen Gegebenheiten eigneten sich sehr gut, die zehn Strophen des Sonnengesanges des Heiligen Franziskus mit Skulpturen und Kunstobjekten in Kooperation mit der Holzbildhauerschule Bischofsheim umzusetzen und an den landschaftlich passenden Punkten einzubringen.

Der Franziskusweg folgt die ersten 500-600 m ganz bewusst dem stark frequentierten Wanderweg von der Thüringer Hütte Richtung Rother Kuppe und ist somit eine offene Einladung an jedermann.

Zusätzlich zu den 10 Kunststationen ist ein Lebensweg mit 7 Lesestationen eingeflochten.

Wir möchten damit ALLE einladen, und nachdem vermutlich eine größere Zahl der "Vorbeikommenden" eher kirchenfern ist, möchten wir diese Menschen neugierig machen.

Menschen abholen, wo sie stehen, Wegbegleiter sein, nicht nur im Sinne der Ausschilderung dieses Rundwanderweges, ist dabei unser Ziel.

Mit für alle verständlichen Erfahrungen und Bildern aus dem Lebensalltag heutiger Menschen (z.B. Kreuzung, Wegweiser) möchten wir Ihnen Reflexionen zum Thema "Weg – Lebensweg" anbieten, diese mit den Franziskus-Stationen inhaltlich verknüpfen.

Die Themenkreise "Lebensweg" und "Lobpreis, Verantwortung und Dank für die Schöpfung" sind heute mehr denn je aktuell und gefragt. Sie werden für manchen Besucher, kirchennah oder kirchenfern, jung und alt, Lebenshilfe sein und Spuren hinterlassen.

Am Ausgangs- und Endpunkt des Franziskusweges ist eine ansprechend und weitgehend offen gestaltete Kapelle mit einem Τ raum und einer Schutzhütte entstanden. Sie sollen unter anderem einer Wander- oder Busgruppe einen Platz zum Verweilen bieten und im Andachtsraum einladen zum Meditieren, zum Gespräch, zum Gottesdienst.

Gestaltet sind beide Räume mit dem "Baumaterial der Rhön – Basalt und Holz", aber auch ein aus Glas gestaltetes Franziskuskreuz, das Τ – Tau, und Reste des ehemaligen "Eisernen Vorhangs" sollen eine Brücke von Thüringen zur Rhön schlagen, Mahnung und Dank gleichermaßen.


"Bausteine" des Franziskusweges:

  1. Franziskusweg ... Rundwanderweg – 5 km Länge mit 10 Kunststationen und 7 Lesestationen als Lebensweg.
  2. Franziskuskapelle ... Andachtsraum (für ca. 50 – 60 Personen) und daneben ein kleiner Schutzraum für Wanderer.
  3. Infotafeln ... am Beginn des Weges / beim Parkplatz mit vielfältigen Infos zu Franziskus, zum Wegverlauf...
  4. Flyer ... nicht nur zu Werbezwecken sondern auch als Wegbegleiter mit kleinen Impulsen zu jeder Station.
  5. Internetauftritt ... mit Infos, Bildern und Texten.
  6. Bücher ... zum Franziskusweg mit Bildern, Texten, Meditationen, Liedern, Gebeten, Informationen
  7. Verein ... "Freundeskreis Franziskusweg e.V." mit dem Zweck, den Weg zu pflegen und zu erhalten, aber auch, ihn geistlich zu beleben.


Die einzelnen Stationen:
Die 10 Stationen des Franziskusweges (mit insgesamt 15 Skulpturen / Kunstobjekten)

  • Lob des Dreieinigen Gottes
  • Schwester Wasser
  • Mutter Erde
  • Bruder Mond und Geschwister Sterne
  • Schwester Sonne
  • Bruder Tod
  • Frieden
  • Bruder Feuer
  • Bruder Wind
  • Alles, was atmet, lobe den Herrn!

Die 7 Stationen des Lebensweges (nur Lese- / Bildstationen)

  • Einführung: Ich bin unterwegs
  • Weg von der Überholspur...
  • Die Kreuzung
  • Wegbegleiter
  • Der Wegweiser
  • Umwege
  • Blick ins Weite


Vernetzung unterschiedlicher Interessen

Es ist Absicht, verschiedene und sehr unterschiedliche Perspektiven und Interessen im Franziskusweg zu bündeln:

Das Handlungsfeld Jugend und Bildung im Jugendhaus und Schullandheim Thüringer Hütte ist und war Ansatz dieses Projektes; es erweiterte sich sehr schnell im Hinblick auf den Bildungsauftrag der Holzbildhauerschule Bischofsheim, die dieses Projekt als wesentlichen Schwerpunkt für mind. 1 Jahr in ihr Ausbildungsprogramm übernommen hat und sich damit dann auch auf Dauer präsentieren kann.

Und die Verbindung von Jugend und Bildung mit Kunst und Kultur, mit Glaube, Religion und Verkündigung, mit touristischen Aspekten und dies mittels Einbettung in die Schönheit der Rhöner Natur und Landschaft, sie öffnen den ursprünglichen Ansatz sehr weit.

Somit ist der Franziskusweg

  • eine öffentliche Darstellung Rhöner Holzbildhauer- und Schnitzertradition
  • eine andere Form religiöser Verkündigung
  • ein Angebot für jedermann und durch Wegverlauf, Natur, Bild und Text für die Menschen ein "Weg-Begleiter", ein Anstoß zum "Nach-Denken", ein "denk-mal"
  • ein religiöser Wanderweg
  • ein Kunstwanderweg
  • ein inhaltliches Angebot und eine Bereicherung für die Nutzer des Jugendhauses Thüringer Hütte
  • und für alle Gäste der Rhön, sowohl für Urlauber als auch für Einheimische
  • eine touristische Aufwertung für die Ferienregion Rhön. Wir sind überzeugt, dass der Weg nicht nur "Anwesende" zur Begehung motiviert, sondern darüber hinaus Menschen zum Anlass wird, die Rhön zu besuchen.


Für Interessierte

Sollte der Franziskusweg Ihr Interesse geweckt haben und Sie wollen das Projekt finanziell unterstützen, so werfen Sie doch einen Blick auf die weiterhin laufende Spendenaktion oder sehen Sie sich unsere Andenken an.

Darüber hinaus werden wir Sie natürlich auch weiterhin unter dem Punkt Aktuelles und Termine über aktuelle Ereignisse informieren.

Herzlich willkommen!

Herzlich willkommen auf der Webseite zum Franziskusweg an der Thüringer Hütte.

Hier können Sie sich umfassend über den Weg selbst sowie die gesamte Konzeption informieren. Sollten Sie beim Stöbern auf diesen Seiten Lust auf mehr bekommen haben, so würden wir uns freuen, Sie auf dem Weg wieder zu sehen.

Informationen zur Anreise haben wir unter dem Menüpunkt "der Weg" gesammelt.

Egal ob Sie den Weg alleine oder in einer Gruppe begehen wollen, ob bei Sonne, Regen oder Schnee, ob Sie sich eher kirchennah oder -fern sehen, wir laden Sie herzlich ein, den Weg und den Sonnengesang auf Ihre ganz persönliche Weise zu erleben. Für Führungen steht Ihnen der Verein gerne mit Rat und Tat zur Seite.

In jedem Fall sind wir gespannt auf Ihre Erfahrungen.

Und natürlich soll auch die Eigenwerbung an dieser Stelle nicht zu kurz kommen. Komplett ausgearbeitete Materialien wie Erläuterungen zum Sonnengesang, Meditationen und Denkanstöße für jedes Alter erhalten Sie in unseren Büchern "Atem-Wege" und "Kleine Atem-Wege", mit deren Kauf Sie gleichzeitig zum Erhalt des Weges beitragen können.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß auf unserer Webseite und geben Ihnen unsere besten Wünsche mit auf den Weg – pax et bonum – Friede und Heil.

Ihr Freundeskreis Franzikusweg


Der Franziskusweg an der Thüringer Hütte.

Der Franziskusweg ist ein Besinnungsweg zum Sonnengesang des Heiligen Franziskus, ein Rundwanderweg auf schon vorhandenen, markierten Wanderwegen.

Die Baumaßnahmen begannen im Frühjahr 2006. Am 12. Mai 2007 wurde der Weg der Öffentlichkeit übergeben und im Rahmen einer feierlichen Einweihung gesegnet.

Der Rundweg hat eine Länge von ca. 5 km – reine Gehzeit gut eine Stunde / meditativ sicher zwei bis drei Stunden – und führt durch verschiedenste landschaftliche Gegebenheiten, angefangen von lichtem, aber auch dichtem Wald über sonnenbeschienene Rhönwiesen mit großem Fernblick, durch Bachauen, über Brücken, entlang einer belebten Straße und hinein in ganz stille Winkel. Er ist insgesamt gut begehbar. Große Teile des Weges sind reine Naturwege – festes Schuhwerk oder Wanderstiefel sind daher empfehlenswert, vor allen Dingen nach Regentagen.

Ausgangs- und Endpunkt dieses Weges ist der Wanderweg unterhalb des Jugendhauses, direkt neben dem Auto- und Busparkplatz.

Dieser Weg und die landschaftlichen Gegebenheiten eigneten sich sehr gut, die zehn Strophen des Sonnengesanges des Heiligen Franziskus mit Skulpturen und Kunstobjekten in Kooperation mit der Holzbildhauerschule Bischofsheim umzusetzen und an den landschaftlich passenden Punkten einzubringen.

Der Franziskusweg folgt die ersten 500-600 m ganz bewusst dem stark frequentierten Wanderweg von der Thüringer Hütte Richtung Rother Kuppe und ist somit eine offene Einladung an jedermann.

Zusätzlich zu den 10 Kunststationen ist ein Lebensweg mit 7 Lesestationen eingeflochten.

Wir möchten damit ALLE einladen, und nachdem vermutlich eine größere Zahl der "Vorbeikommenden" eher kirchenfern ist, möchten wir diese Menschen neugierig machen.

Menschen abholen, wo sie stehen, Wegbegleiter sein, nicht nur im Sinne der Ausschilderung dieses Rundwanderweges, ist dabei unser Ziel.

Mit für alle verständlichen Erfahrungen und Bildern aus dem Lebensalltag heutiger Menschen (z.B. Kreuzung, Wegweiser) möchten wir Ihnen Reflexionen zum Thema "Weg – Lebensweg" anbieten, diese mit den Franziskus-Stationen inhaltlich verknüpfen.

Die Themenkreise "Lebensweg" und "Lobpreis, Verantwortung und Dank für die Schöpfung" sind heute mehr denn je aktuell und gefragt. Sie werden für manchen Besucher, kirchennah oder kirchenfern, jung und alt, Lebenshilfe sein und Spuren hinterlassen.

Am Ausgangs- und Endpunkt des Franziskusweges ist eine ansprechend und weitgehend offen gestaltete Kapelle mit einem Τ raum und einer Schutzhütte entstanden. Sie sollen unter anderem einer Wander- oder Busgruppe einen Platz zum Verweilen bieten und im Andachtsraum einladen zum Meditieren, zum Gespräch, zum Gottesdienst.

Gestaltet sind beide Räume mit dem "Baumaterial der Rhön – Basalt und Holz", aber auch ein aus Glas gestaltetes Franziskuskreuz, das Τ – Tau, und Reste des ehemaligen "Eisernen Vorhangs" sollen eine Brücke von Thüringen zur Rhön schlagen, Mahnung und Dank gleichermaßen.


"Bausteine" des Franziskusweges:

  1. Franziskusweg ... Rundwanderweg – 5 km Länge mit 10 Kunststationen und 7 Lesestationen als Lebensweg.
  2. Franziskuskapelle ... Andachtsraum (für ca. 50 – 60 Personen) und daneben ein kleiner Schutzraum für Wanderer.
  3. Infotafeln ... am Beginn des Weges / beim Parkplatz mit vielfältigen Infos zu Franziskus, zum Wegverlauf...
  4. Flyer ... nicht nur zu Werbezwecken sondern auch als Wegbegleiter mit kleinen Impulsen zu jeder Station.
  5. Internetauftritt ... mit Infos, Bildern und Texten.
  6. Bücher ... zum Franziskusweg mit Bildern, Texten, Meditationen, Liedern, Gebeten, Informationen
  7. Verein ... "Freundeskreis Franziskusweg e.V." mit dem Zweck, den Weg zu pflegen und zu erhalten, aber auch, ihn geistlich zu beleben.


Die einzelnen Stationen:
Die 10 Stationen des Franziskusweges (mit insgesamt 15 Skulpturen / Kunstobjekten)

Die 7 Stationen des Lebensweges (nur Lese- / Bildstationen)


Vernetzung unterschiedlicher Interessen

Es ist Absicht, verschiedene und sehr unterschiedliche Perspektiven und Interessen im Franziskusweg zu bündeln:

Das Handlungsfeld Jugend und Bildung im Jugendhaus und Schullandheim Thüringer Hütte ist und war Ansatz dieses Projektes; es erweiterte sich sehr schnell im Hinblick auf den Bildungsauftrag der Holzbildhauerschule Bischofsheim, die dieses Projekt als wesentlichen Schwerpunkt für mind. 1 Jahr in ihr Ausbildungsprogramm übernommen hat und sich damit dann auch auf Dauer präsentieren kann.

Und die Verbindung von Jugend und Bildung mit Kunst und Kultur, mit Glaube, Religion und Verkündigung, mit touristischen Aspekten und dies mittels Einbettung in die Schönheit der Rhöner Natur und Landschaft, sie öffnen den ursprünglichen Ansatz sehr weit.

Somit ist der Franziskusweg


Für Interessierte

Sollte der Franziskusweg Ihr Interesse geweckt haben und Sie wollen das Projekt finanziell unterstützen, so werfen Sie doch einen Blick auf die weiterhin laufende Spendenaktion oder sehen Sie sich unsere Andenken an.

Darüber hinaus werden wir Sie natürlich auch weiterhin unter dem Punkt Aktuelles und Termine über aktuelle Ereignisse informieren.